HP- PraxisMassagenT C M
     
 


Bei der Ölmassage werden natürliche Öle verwendet. Die Massage trägt zum Abbau toxischer Stoffe bei, indem sie den Blutkreislauf und die Lymphdrainage anregt. Die reinen und natürlichen Inhaltsstoffe des Öls dringen tief in die Hautschichten ein und stimulieren das Nervensystem, Blut- und Lymphsystem wie auch das Muskelsystem. Bearbeitet werden die "SEN" - Linien. Sie verlaufen ähnlich den Meridianleitbahnen. Natürliche Körperenergien werden wieder frei zum Fliessen gebracht. Wohltuend für Körper und Geist!   

                      


Dies ist eine neue Technik, die in den 80er Jahren von Dr.N.D. Gary Young in Zusammenarbeit mit dem Lakota Medizinmann Wallace Black Elk entwickelt wurde. Sie entspannt die Rückenmuskulatur auf neuartige Weise. Es ist nachgewiesen, dass sich in der Rückenmuskulatur viele Parasiten, Viren, Bakterien und Pilze einnisten. Nach einiger Zeit bilden sich Entzündungen und in weiterer Folge verkürzt sich der Muskel. Die Raindrop-Technik arbeitet mit einer Kombination essentieller Öle. Sie wirkt positiv auf das Immunsystem und hilft zugleich beim Abbau toxischer Abfallstoffe.                                                                        
In verschiedenen Massagetechniken werden 8 verschiedene Öle (Thymian, Basilikum, Wintergreen Oreganum, Majoran ...) aus kontrolliert biologischen Anbau neben die Wirbelsäule geträufelt und einmassiert..... Probieren Sie es aus ! Eine Wohltat für den Körper.

Bei dieser Massage werden naturreine ätherische Öle von Young Living verwendet.

 


Im Gegensatz zu anderen Massagetechniken wird der zu Behandelnde in bequemer, leichter Kleidung meist liegend massiert. In unterschiedlichen Dehnbewegungen, Drucktechniken und Griffarten werden Energielinien und Akupressurpunkte bearbeitet, der Körper gedehnt, gestreckt, gedreht, gewalkt und gelockert. Die Dehnungsübungen, bei denen der Behandelte eine eher passive Haltung einnimmt, entstammen dem Yoga - daher auch die Bezeichnung „passives Yoga“. Man arbeitet mit Daumen und Handballendruck, mit seinen Armen, Ellenbogen, Beinen, Füßen und Knien. Durch das Zusammenwirken von sanften, fließenden Bewegungen, tiefer Dehnung, rhythmischer An- und Entspannung entsteht ein Zustand tiefster Entspannung. Das Körpergewebe wird intensiv durchblutet und die Zellen werden optimal mit lebenswichtigen Nährstoffen versorgt. Verklebungen des Bindegewebes und Verspannungen der Muskulatur können sich lösen. Thai-Massage regt den Stoffwechsel an und beeinflusst auch tiefer liegende Organe positiv. Ein großer Teil unseres Körpers besteht aus Muskeln die durch die Thai-Massage optimal durchblutet werden. Stoffwechselschlacken werden vermehrt abtransportiert und schneller ausgeschieden.